Mannschaftswettbewerb

Jede Mannschaft besteht aus 4 SportlerInnen.

Das Ziel dieses Bewerbs ist, die Bestlage der eigenen Stöcke zur Daube zu erringen.

Dies gelingt, indem man seinen Stock näher zur Daube stellt oder den gegnerischen Stock trifft und ihn verschiebt oder aus dem Spielfeld (3 m x 6 m) befördert. Es ist auch möglich, die Lage der Daube zu verändern. Verlässt sie das Zielfeld, wird sie wieder in die Mittellage gelegt.

Es spielt immer jene Mannschaft, die nicht die Bestlage zur Daube hat.

Haben alle 8 SpielerInnen ihren Versuch gemacht, ist die „Kehre“ beendet und es wird abgerechnet.

Jener Stock, der am nächsten bei der Daube steht, erhält 3 Punkte, alle anderen 2 Punkte, solange nicht ein gegnerischer Stock die Reihe unterbricht. Somit sind 9 Punkte das Maximum.

Ein Spiel besteht aus 6 Kehren.

Die Mannschaft, die danach mehr Stockpunkte aufweist, erhält 2 Spielpunkte, bei Unentschieden jede Mannschaft 1 Punkt.